„Wie man eine Autorin glücklich macht“ oder „der SERAPH 2016“

Herzlichen Glückwunsch auch von meiner Seite an die liebe Autorenkollegin zu ihrer Nominierung für den Seraph 2016 in der Kategorie „Bestes Debüt“, über die sie sich zurecht freut ;). Zudem finden sich noch 3 weitere Romane aus dem Verlag Ohneohren auf der Longlist.

Jetzt geht es ans Daumendrücken für die Shortlist, die in etwa einem Monat veröffentlicht wird. Viel Erfolg allen! 🙂

Bianca M. Riescher

Kaum das vergangene Jahr gedanklich verarbeitet, prescht 2016 aus der Deckung hervor und überrascht die fassungslose Autorin.

Seraph_2016_Button_halbhoch_LBMWas 2014 mit dem Vertrag für meinen Roman Mitternachtsrot mit dem fantastischen Verlag ohneohren begonnen hat, fand im Jahr 2015 seine Fortsetzung und reicht  bis ins neue Jahr. Hineingeworfen in die Welt der Bücher, durfte ich über das Jahr verteilt die Entstehung (m)eines Buches begleiten. Neben Covererstellung, Lektorat und die Auswahl des Klappentextes, war natürlich die Veröffentlichung des E-Books im Juli 2015 einer der Höhepunkte, nur knapp überholt von der wunderbaren Erfahrung und den vielen neuen Bekanntschaften, die ich auf dem BuCon in Dreieich sammeln durfte. Den Abschluss bildete zweifellos das Erscheinen der gedruckten Ausgabe von Mitternachtsrot Ende Dezember 2015.

Ursprünglichen Post anzeigen 145 weitere Wörter

Ein Gedanke zu “„Wie man eine Autorin glücklich macht“ oder „der SERAPH 2016“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s