[Drabble] Von Baguettes und Büchern

Jeden Donnerstag veröffentlicht die liebe Kollegin Anja Slauf, mit der ich zusammen in der Anthologie „Schwanengesang. Ballettgeschichten“ im Wunderwaldverlag veröffentlicht habe, auf ihrem Blog und ihrer Facebook-Seite eine Kürzestgeschichte, ein sogenanntes Drabble ;). Andere können ihr dafür bis zu 3 Vorgaben machen, worum es in der Geschichte gehen soll. Folgendes Drabble hat sie aus meinen Vorgaben zusammengeschustert – ist es nicht toll geworden? 😉

sick or gifted

Letzte Woche habe ich den „Drabble Donnerstag“ auf meiner Facebook-Seite gestartet und da mich Erik Huyoff, dessen Wunsch als erster umgesetzt wurde, darauf hingewiesen hat, dass Drabble hin und wieder vielleicht sogar reblog-wert wären, führe ich nun auch hier auf dem Blog eine neue Kategorie für die exakt 100 Wörter langen Kürzestgeschichten ein 😉

Eriks Wunsch/Vorgaben:

Genre: Horror / Mystery
Gegenstand: Baguette
Ort: Buchhandlung

Das erste Mal betrachtete sie es als Segen.
Ihr Magen knurrte. Wie so oft war sie spät dran gewesen, hatte es nicht geschafft Lunch zu kaufen.
Ständig gab die Glocke über der Tür ihr zartes Klingeln von sich, kündigte einen weiteren Kunden an. Ein Grund zur Freude, war es doch keine Selbstverständlichkeit, dass eine kleine Buchhandlung wie ihre sich über Wasser halten konnte. Ein Geruch drang an ihre Nase und sie folgte ihm. In einem Regal lag ein belegtes Baguette, bereit gegessen zu werden. Hungrig verschlang…

Ursprünglichen Post anzeigen 21 weitere Wörter

2 Gedanken zu “[Drabble] Von Baguettes und Büchern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s