(FBM15) – ein „krönender“ Abschluss! Tag 5 + Resümee

Gestern endete die Buchmesse für dieses Jahr (und wohl auch mein Messejahr, da liebesgeschichteich die BuchBerlin wahrscheinlich nicht wahrnehmen kann). Am letzten Tag gönnte ich mir den Luxus, etwas länger zu schlafen und begann meinen Messetag erst kurz nach 10. Ich streifte ein letztes Mal durch die Hallen, lauschte danceein wenig der Veranstaltung „Die längste Liebesgeschichte der Messe“, initiiert von Droemer.Knaur, dem Verlagsimprint feelings und neobooks und besuchte die Kalendergalerie, die wieder tolle Schätze, wie den hier abgebildeten bereit hielt – vielleicht ja eine gute Inspirationsquelle? Mal sehen ;).

Ab 13 Uhr stand dann der Besuch der Cosplay-Halle im Congress Center auf dem Programm. Bereits um diese Zeit drängelten sich lange Schlangen vor dem Eingang zum Saal, in dem um 14.30 die Deutsche Cosplay Meisterschaft ausgetragen wurde, die in diesem Jahr wieder in der Einzelkategorie das beste Cosplay mit dem Titel des deutschen Meisters krönte. Da ich frühzeitig vor Ort war gelang es mir dieses Jahr auch auf Anhieb, einen Platz in dem schnell gefüllten Saal zu bekommen, der immerhin eine Kapazität von mehr als 2.000 Plätzen besitzt.

baymax
Ein Baymax-Cosplay, auf das ich in den Hallen getroffen bin. Kein Teilnehmer des Wettbewerbes, aber total knuffig!

Die Veranstaltung, die mit dezenter Verspätung begann und, trotz Abwesenheit einiger Teilnehmer, etwa um 25 Minuten die Zeit überzog, war qualitativ durchweg hochwertig, auch wenn leichte Ausreißer nach oben und unten ganz normal sind. Aufgrund der Verspätung habe ich mich spontan entschlossen, die Siegerehrung auszulassen, da sich die Rückreise sonst um mindestens eine weitere Stunde verzögert hätte und die Gewinner im Internet nachzulesen sind. Sieger der deutschen Cosplaymeisterschaft war ein „Horror Kid“-Cosplay, aus „The Legend of Zelda: Majora’s Mask“ – gefolgt von einem meiner Favoriten: „Elphaba“ aus dem Musical „Wicked“. (Sobald die Namen der Cosplayer veröffentlicht sind, werde ich hier natürlich auch auf deren Seiten verlinken.)

Auffällig war die Geschlechterverteilung im Wettbewerb. 20 weiblichen Teilnehmern stand genau 1 männlicher Teilnehmer gegenüber – etwas, das sich im nächsten Jahr hoffentlich wieder ändert, wenn neben dem Einzelwettbewerb wieder ein Team-/Paarwettbewerb ausgetragen wird.

dcm
Gruppenbild aller Teilnehmer

Insgesamt war die Buchmesse in diesem Jahr wieder ein tolles Erlebnis, ich habe viele tolle Veranstaltungen besucht, Vorbilder und berühmte Autoren getroffen, nette Gespräche mit Verlegerinnen und Kollegen geführt. Von Jahr zu Jahr merkt man immer stärker, wie man aus der Rolle des reinen Besuchers herausfällt und sich der Messefokus leicht verschiebt. Natürlich hoffe ich, dass sich der Trend auch in den nächsten Jahren und auf den nächsten Messen fortsetzt und ich irgendwann auf der Messe auch aktiv networken werde, mich mit Lesern und Bloggern treffen darf oder sogar ein Buch vorstellen kann. Ich hoffe aber auch, dass selbst dann der Zauber der Messe nicht verloren gehen wird und ich trotzdem in der übrigen Zeit weiterhin mit leuchtenden Augen über die Messe spazieren werde, mir die tollen neuen Bücher anschauen und interessante Veranstaltungen besuchen kann.

In dem Sinne wünsche ich euch eine tolle Woche, und allen Teilnehmern eine spannende, letzte Vorbereitungszeit für den NaNoWriMo 2015

Liebe Grüße
Erik

2 Gedanken zu “(FBM15) – ein „krönender“ Abschluss! Tag 5 + Resümee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s